image
Mindmapping

Wozu?             Gedanken sortieren mit Mind Maps

Es ist eine Arbeitsmethode aus der Kreativitätstechnik, die Sprache und Bilder kombiniert, ohne bei der Arbeit Ordnungsprinzipien wie z.B. Reihenfolgen vorzugeben. Es werden alle Gedanken zu einem Thema notiert und um das Thema (Idee) herum gruppiert. Auf Linien zwischen den notierten Gedanken werden verbindende Informationen vermerkt. Die Methode fördert das kreative Denken. Man kann es allein oder im Team zur Problemvisualisierung anwenden.

 
Was brauche ich?

Normalerweise reicht ein Blatt Papier im Querformat und verschiedene farbige Stifte.

Zur Weitergabe und zur Veröffentlichung der Mind Maps gibt es einige Programme. Ich nutze das kostenlose Freemind, welches für semiprofessionellen Einsatz völlig ausreichend ist.